Fakten über Nigeria nigeria

Kurze Fakten

Der Fluss Niger ist der längste und größte Fluss in Westafrika, von welchem Nigeria seinen Namen erhalten hat, da der Fluss Niger durch    Nigeria fließt.

Nachweise aus archäologischen Entdeckungen haben gezeigt, dass es eine Geschichte von menschlicher Existenz in Nigeria gibt, die auf 9000 v. Chr. datiert wurde.

Heimat von Nollywood, einer der weltgrößten Filmproduzenten.

Es wird auf der rechten Straßenseite gefahren.

Nigeria ist einer der größten Rohölproduzenten.

Soziokulturelle Fakten

Nigerias großes geographisches Gebiet hat eine Bevölkerungszahl von 200 Personen pro Quadratkilometer, wenn das gesamte Land genutzt werden würde. Im Vergleich zu 51 Personen pro Quadratkilometer in 1961. Auf Grund der großen geographischen Fläche und der Bevölkerungsdichte der Vergangenheit gibt es viele Stämme in Nigeria, aber die größten sind Igbo, Hausa und Yoruba Menschen. Obwohl Nigerias offizielle Landessprache Englisch ist, sind viele Menschen nicht zweisprachig, welches bedeutet, dass sie lediglich ihre Stammessprache oder Nigerian Pidgin sprechen. Es gibt 515 bekannte Sprachen in Nigeria, von denen 505 täglich verwendet werden.

Die nigerianische Bevölkerung ist drastisch mit einem Zuwachs von 59.325.239 zwischen 2000 und 2015 gewachsen. Unesco schätze im Jahr 2010, dass 8.735.046 Kinder beider Geschlechter im Grundschulalter, nicht in die Schule gegangen sind. Es gibt keine neuere Statistik, aber dieses kann darauf hindeuten, dass mit dem schellen Bevölkerungswachstum wesentlich mehr Kinder Ausbildung verpassen.

Geographische und umweltliche Fakten

Die nigerianischen Menschen verlassen sich stark auf die natürlichen Ressourcen, die sich in ihrem geographischen Gebiet befinden. Viele sind Landwirte, Fischer oder Verkäufer, die Ressourcen kaufen und in den Städten verkaufen.

Die Hälfte der nigerianischen Menschen lebt ohne konstante Elektrizität. In 2013 verkaufte die Regierung die Stromkraftwerke an den privaten Sektor, in der Hoffnung, besseren Zugang zu Elektrizität für die nigerianische Bevölkerung zu erhalten. Der Gedanke war gut, aber als die Kraftwerke und Vertriebskanäle übernommen wurden, fanden die neuen Besitzer heraus, dass die Ausrüstung alt und die Gasversorgung zum Betrieb der Werke unzureichend war. Um die ländlichen Gebiete von Nigeria zu erreichen, arbeitet die Regierung mit ausländischen Investoren zusammen, um Elektrizität aus erneuerbarer Energie zu liefern. Die Kits, die gekauft werden können, sind persönliche Solar-Kits, ein Haarpflege-Kit für Friseursalons und ein Basis-Gesundheitsversorgungs-Kit.

Das “Verbunden für Wachstum” Programm hat großen Fokus darauf, der Bevölkerung Internet zur Verfügung zu stellen und einen nationalen Breitband-Plan umzusetzen. Das Programm hat die Absicht, „in 2018 drahtlose Breitbandabdeckung für 80% der Bevölkerung und festes Breitband für 10% der Bevölkerung anbieten zu können“.

Die Trinkwasserversorgung in Nigeria ist sehr schlecht und in 2014 unterstützte die Weltbank IDA mit $250 Millionen, um die nigerianische Regierung bei ihren Bemühungen, ihre ablaufenden Wasseranlagen zu renovieren, zu unterstützen. Dieses war auch ein Einsatz dafür, die städtischen Gebiete in Nigeria zu erreichen. Heute sehen wir noch immer 57 Millionen Menschen, die noch immer unter schlechten Bedingungen leben und keinen Zugang zu sicherem Wasser haben. Auf Grund dieser Untat sterben jährlich  45.000 Kinder. Die Regierung arbeitet weiterhin an Projekten zur Verbesserung der Sanierung von Wasser, um das Wohlbefinden der Bevölkerung zu verbessern.