Willkommen im ”Land of Hope”.

Im vergangenen Jahr hat DINNødhjælp ein RIESIGES Landstück gekauft! Ich würde fast schon sagen, wir haben ein kleines Dorf gekauft! Das Landstück ist wirklich groß und die meisten von Euch wissen, dass wir im Augenblick mit Vollgas dabei sind, DINNødhjælps neues Kinderheim in Zusammenarbeit mit Ingenieure ohne Grenzen auf dem Landstück zu bauen.

Wir haben uns dazu entschieden, unser Landstück „Land of Hope“ zu nennen, was wir auch über das Tor zu unserem Haupteingang geschrieben haben.

Die Mauer um die gesamte riesige Fläche ist mittlerweile fertig und es wurde Stacheldraht angebracht. Persönlich bezeichne ich die Mauer als die Chinesische Mauer, denn – man ist hier viel Mauer!

Nun dauert es nicht mehr lange, bis wir die vielen verschiedenen Gebäude auf das Landstück bauen. Selbiges Kinderheim besteht aus zwei Hauptgebäuden, ein Mädchengebäude und ein Jungengebäude. In Nigeria dürfen Mädchen und Jungen nämlich nicht unter dem gleichen Dach schlafen. Neben den beiden Hauptgebäuden wird ein Bürogebäude, indem sich eine Bücherei und ein großes Spielzimmer befinden, gebaut. Wir werden ein ICT Center (Information, Communication and Technology Center) errichten. Es wird eine große Küche gebaut, mit einem Innen- und einem Außenbereich. Außerdem bauen wir einen „Besprechungsraum“, welcher für Ausbildungen, Geburtstage und Ähnliches verwendet werden soll. Wir errichten auch, wie viele von Ihnen wissen, eine Arztklinik – Hope’s Clinic. Wir bauen ebenfalls ein Haus für die Wachleute und viel, viel, viel mehr! David, unser Team und ich freuen uns SOOOO sehr darauf, zu beginnen!

„Land of Hope“ wird die zukünftige Hoffnung für viele Kinder, auf die wir gut aufpassen werden, denen wir eine Ausbildung geben werden und denen wir eine sichere Zukunft geben werden. Es wird aber auch ein Ort, den wir für die gesamte Lokalbevölkerung öffnen werden. Unsere wichtigste Aufgabe ist es nicht nur die Kinder zu retten, sondern die gesamte Lokalbevölkerung zu informieren und zu helfen. Unsere Arztklinik wird eine Klinik, in die alle Dorfbewohner kommen können, um untersucht zu werden und die notwendige Medizin zu erhalten. Wir bauen auch ein großes Fußballfeld, auf dem sich die Kinder der gesamten Gemeinde treffen und mit unseren Kindern Fußball spielen können. Es ist nicht ausreichend, unsere Kinder aufzuklären, wir involvieren außerdem die gesamte Lokalbevölkerung, welche einen Teil der Verantwortung der Bekämpfung des Aberglaubens übernehmen soll und das Dorf zu einem sicheren Ort für uns alle machen soll <3

 

 

Land_of_HopeLand_of_Hope3