Anja Ringgren Lovén und DINNødhjælp, ein Kampf für Kinderrechte und gegen Aberglauben

Anja Ringgren Lovén und DINNødhjælp. Vielleicht haben Sie die Namen schon einmal gehört. Aber wer ist Anja Ringgren Lovén eigentlich und wie hängt sie mit DINNødhjælp zusammen? Lesen Sie, wie eine junge dänische Frau in einem der gefährlichsten Länder der Welt gegen Aberglaube und Hexerei kämpfte und eine eigene Nothilfeorganisation gründete.

Ein bemerkenswerter Unterschied

Anja Ringgren Lovén sitzt zusammen mit Asuquo und Rita auf der Treppe zur Küche von Land of Hope. Die drei reden über Schule und Zukunft. Die Luft ist feucht, es weht eine leichte Brise und es sind 35 Grad heiß. Asuquo besucht Land of Hope, denn er lebt jetzt in einem Kollegium und studiert Jura an der Universität. Er lächelt und spricht mit Stolz über alle Partys und die harten Prüfungen. Anja lächelt zurück. Es ist ihre Nothilfeorganisation, DINNødhjælp, die diesen Unterschied für Asuquo gemacht hat.

 

Bewaffneter Schutz 24 Stunden am Tag

Asuquo ist nur eines von 67 Kindern, die in Anjas Kinderzentrum im Süden Nigerias leben oder gelebt haben. Das Zentrum ist drei Hektar groß, es ist neu gebaut und es ist voller  Leben und Spielen. Trotzdem ist Anja 24 Stunden am Tag von bewaffneten Wachen umgeben, welche sie überall hin begleiten. Nachdem Anja weltberühmt wurde, wurde sie zu einem Ziel von Entführung.

Nigeria ist eines der gefährlichsten Länder der Welt, und westländischen Menschen wird davon abgeraten, dorthin zu reisen. Aber die dänische Anja aus Frederikshavn hat ihr Herz an diesen Ort und die nigerianischen Hexenkinder verloren.

Anja Ringgren Lovén beskyttelse

Hexerei und der Kampf gegen den Aberglauben

Die Kinder, die Anja Ringgren Lovén rettet, wurden alle beschuldigt, Hexen zu sein. Egal wer sie beschuldigt hat und was der Grund war, bedeutet, dass die Kinder ausgestoßen werden sollten. Sie werden nicht nur von Ihrer Gemeinschaft ausgestoßen, sondern auch von ihrer Familie. Die Familien wagen nichts anderes aus Angst, auch selbst beschuldigt zu werden.

Und es gibt gute Gründe, die Konsequenzen zu fürchten. Die „Hexe“ wird häufigst den schrecklichsten Formen der Folter ausgesetzt, Vergiftung, Messerstiche, Aushungerung. Der herrschende Aberglaube diktiert die Austreibung von Dämonen und bösen Geistern. Die Folter überleben die Kinder selten. Aber Anja und DINNødhjælp sind bestrebt, die Kinder zu befreien und sie zu retten.

Anja und DINNødhjælp sind fest davon überzeugt, dass der Aberglaube mit Information und Bildung bekämpft werden muss. Bis der Aberglaube durch Wissen, Entwicklung und Fortschritt im Land besiegt ist, muss den Kindern eine sichere Kindhein und Bildung garantiert werden.

DINNødhjælp heksebørn
DINNødhjælp heksebørn
DINNødhjælp education is the key to success

Keine andere Organisation hatte bisher den Einsatz gegen die „Hexenkinder“ ins Visier genommen, bis Anja Ringgren Lovén die Angelegenheit alleine aufgriff und ihre eigene Nothilfsorganisation DINNødhjælp gründete. Aber ohne Unterstützung aus ihrem Hinterland hätte sie das nicht schaffen können; Freunde und Familie. Die Vorteile einer eigenen Organisation sind zahlreich, aber es ist alles überragend, dass die Unterstützungskronen genau zu dem benutzt werden, zu dem sie benutzt werden sollen: um die Hexenkinder Nigerias zu retten und ihnen helfen.

“Es gibt Kinder in Afrike, die hungern”

Für Anja war es keine Möglichkeit, sich taub zu stellen und zu hoffen, dass alles von alleine vorüber ging. Nachdem Sie eine Dokumentation über Hexenkinder gesehen hat, wurde sie von Frustration und Schock überwältigt und sie fragte sich: „Warum tut niemand etwas?“, „Warum spricht niemand laut darüber, wenn Tausende von Kindern jedes Jahr als Folge der Beschuldigungen sterben?“ und „jemand muss etwas tun“. Die Ausstrahlung weckte ihren Wunsch aus der Jugendzeit, etwas für die Kinder Afrikas zu bewirken.

Von Kindheit an lernte sie von ihrer Mutter, was Empathie bedeutet – und dass die Kinder in Afrika hungerten. Letzteres pflegte die Mutter zu sagen, wenn Anja und ihre Zwillingsschwester das Abendessen nicht aufaßen.

Fürsorge und Verständnis für die unterschiedlichen Lebensbedingungen der Menschen wurden somit in Anjas Kindheit begründet. Dieses trug dazu bei, dass Anja nach der Schule nach Malawi und Tansania reiste. Hier lebte sie bei überfüllten Familien unter deren Prämissen. Den überwältigenden Hunger am eigenen Körper zu spüren und ihn bei den Kindern zu sehen, machte einen unauslöschlichen Eindruck. Das Wissen und die Erkenntnisse, die Anja durch diese Aufenthalte gewonnen hat, waren ein Sprungbrett für die Zukunft von ihr und den Hexenkindern.

Anja Ringgren Lovén i Malawi med Folkekirkens Nødhjælp

Die Liebe und die Frucht davon

Zurück in Land of Hope, nicken Asuquo und Rita wiedererkennend zu Anja’s lobenden Worten über das große Fußballfeld mit den neuen Toren. Neben der Bahn wedeln vier Flaggen: eine für Nigeria, eine für Dänemark, eine mit dem Logo von DINNødhjælp und eine mit dem ACAEDF-Logo (die Schwesterorganisation von DINNødhjælp in Nigeria).

Plötzlich ruft David nach Anja. Er braucht ihre Hilfe. Zusammen mit David hat Anja ihren Sohn, David Jr. Obwohl Anja nicht nach Afrika kam, um einen Freund zu finden, beeindruckte David sie mit seiner großen Erfahrung und Leidenschaft im Kampf für die Kinderrechte. Freundschaft entwickelte sich zur Liebe und heute kennt David Jr. die Flughäfen zwischen Nigeria und Dänemark.

Anja Ringgren Lovén og David Emmanuel Umen
David Emmanuel Umem og David Junior
DINNødhjælp ACAEDF

Es ist wichtig, Dinge richtig zu machen

Wenn der Aberglaube in Nigeria immer noch vorherrscht, ist es Anjas Ansicht, dass dies auf massive Armut und Mangel an Bildung zurückzuführen ist. Es besteht keine Notwendigkeit, mit den Fingern zu zeigen, sondern allen Grund, aufzuklären. Heute kennen die meisten Dörfer sie und DINNødhjælp. Das macht einen grossen Unterschied, wenn Kinder beschuldigt werden und drohen, ihr Leben zu verlieren, weil die Dörfer und Hexendoktoren Anja kontaktieren können und sie die Kinder mit der nötigen Erlaubnis von den nigerianischen Behörden abholen lassen können. Mit David, der bald ein fertig ausgebildeter Anwalt ist, sind alle Regeln und Vorschriften unter Kontrolle. Alle Dinge müssen richtig gemacht werden, um Korruption und tödliche Zusammenstöße mit der Polizei und den Behörden zu vermeiden.

Fakten über die Entfernung eines Kindes von seiner Familie in Nigeria

  • Man darf nicht einfach ein Kind aus einem Dorf entfernen, auch wenn dem Kind vorgeworfen wird, eine Hexe zu sein. Das ist Entführung.
  • Bevor ein Kind aus seiner Familie und seinem Dorf entfernt werden kann, müssen einige öffentliche Dokumente in Ordnung sein. Es kann einige Tage dauern, bis die Dokumente fertig sind.
  • Die gute Beziehung zu lokalen Dörfern und Hexendoktoren ist von großer Bedeutung. Wenn ein Kind vom Dorf und vom Hexendoktor „genehmigt wird mit Anja mitzugehen“, ist sichergestellt, dass die Zusammenarbeit auch zukünftig funktioniert, wenn neue Hexenanklagen auftreten sollten.

Land of Hope, eine sichere Basis und eine gute Zukunft

Die Art, in Nigeria zu leben und zu arbeiten, ist eine Welt, die sich von den dänischen Verhältnissen sehr stark  unterscheidet. Das stellten die dänischen Ingenieure, die „Land der Hoffnung“ entwarfen, auch fest. Sie glaubten, dass es mehrere Jahre dauern würde, um das Kinderzentrum zu bauen. Die nigerianischen Handwerker brauchten ein einziges Jahr.

Und nach nur einem Jahr können Anja Ringgren Lovén und DINNødhjælp einen Unterschied der Zukunft von den Kindern machen, die unschuldig Opfer des Aberglaubens der Hexerei sind. Hexen, die nach dem Aberglauben schuldig sind, dass die Ernte scheitert, dass Dorfbewohner krank werden oder dass Nutztiere sterben.

Die Arbeit hat bereits Früchte getragen, 67 Kinder wurden gerettet. Sie haben medizinische Versorgung, Pflege, Liebe und eine sichere Basis erhalten. Mindestens ebenso wichtig ist, dass sie mit Unterstützung von DINNødhjælp eine Ausbildung fürs Leben erhalten.

DINNødhjælp Land of Hope
DINNødhjælp Land of Hope
DINNødhjælp Land of Hope

Die Kinder von Land of Hope sprechen Anja Ringgren Lovén mit „Mom“ an. Sie lieben es, Fußball zu spielen und an den Strand zu kommen. In Land of Hope gibt es auch einen super süßen Hund namens Toby.

anja loven and children playing soccer

DINNødhjælp im weltweiten Scheinwerferlicht

Auch die Aufmerksamkeit der Medien auf die Hexen und Anjas Arbeit ist gestiegen. Dalai Lama lud Anja im Herbst 2017 zu einem Besuch ein und nannte sie „eine seiner Heldinnen“. Für eine bescheidene Nordjütländerin ist dies ein großer Schulterklopf. So wie damals, als Anja im Jahr 2016 vom OOOM Magazin zur weltweit inspirierendsten Person ernannt wurde. Barack Obama wurde Nr. 2 auf der gleichen Liste.

Die Anerkennung der Außenwelt und der konkrete Beweis dafür, dass die Arbeit von Anja und DINNødhjelp einen großen Unterschied macht, sind in der täglichen Arbeit wichtig.

Aber ohne die Hilfe von vielen Freiwilligen, der Unterstützung von Mitgliedschaften, Einzelbeträgen, Sponsoren und anderen Hilfskräften, würde es nicht funktionieren. Sie sind der Grund, warum Asuquo und Rita jetzt aus Anjas sicheren Armen aufstehen und zum Fußballfeld rennen. Es gibt ein Spiel zu gewinnen.

Anja Ringgren Lovén og Dalai Lama